Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

11.08.2010

Tausende Autokäufer warten noch immer auf Abwrackprämie

Berlin – Knapp ein Jahr nach Ende der Abwrackprämie warten nach einem Bericht der „Bild-Zeitung“ immer noch Tausende Autokäufer auf die Auszahlung der 2.500 Euro Prämie. Danach haben rund 2.000 Antragsteller ihr Geld noch nicht erhalten, weil beispielsweise Unterlagen unvollständig beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingereicht wurden. Die Zeitung beruft sich auf BAFA-Angaben.

In weiteren 1.500 Fällen ist unklar, ob die Betroffenen die Prämie wirklich erhalten können. Unter anderem gebe es einige juristische Auseinandersetzungen. Insgesamt sei der Großteil der Abwrackprämienauszahlungen aber abgeschlossen, zitiert die Zeitung eine BAFA-Sprecherin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tausende-autokaeufer-warten-noch-immer-auf-abwrackpraemie-12876.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen