Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Tatverdächtiger nach Mord auf Friedhof gefasst

© dapd

09.03.2012

Recklinghausen Tatverdächtiger nach Mord auf Friedhof gefasst

18-Jähriger aus Recklinghausen.

Recklinghausen – Nach dem gewaltsamen Tod eines 21 Jahre alten Mann auf einem Recklinghäuser Friedhof ist ein Tatverdächtiger gefasst. Bei dem Verdächtigen handle es sich um einen 18-Jährigen aus Recklinghausen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Die Vernehmung des Mannes und von Zeugen dauere derzeit noch an, zu Motiv und Tathergang könnten momentan noch keine Angaben gemacht werden.

Ein Passant hatte den schwer verletzten 21-Jährigen am Donnerstagabend auf dem Friedhof entdeckt. Das Opfer erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der junge Mann erschlagen. Im Rahmen der Fahndung wurde dann der Tatverdächtige noch am späten Abend in einer Wohnung festgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tatverdaechtiger-nach-mord-auf-friedhof-gefasst-44842.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Gröhe Patienten wegen Narkosemittel-Engpass nicht gefährdet

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat klargestellt, dass Patienten durch den aktuellen Lieferengpass bei einem häufig angewendeten ...

Michelle Yvonne Hunziker 2006

© John Jason Junior / gemeinfrei

Michelle Hunziker „Manchmal muss ich meiner Tochter sagen, wo es langgeht“

Michelle Hunziker feierte kürzlich ihren 40. Geburtstag, ihre große Tochter Aurora wird dieses Jahr 21: perfekte Voraussetzungen für Mutter und Tochter, ...

Atom Kernkraftwerk Doel

© LimoWreck / CC BY-SA 3.0

Atommeiler Deutlich mehr Terror-Voralarme in Deutschland als bisher bekannt

Nach Angaben des Bundesumweltministeriums hat es in den vergangenen Jahren deutlich mehr Terror-Voralarme für die deutschen Kernkraftwerke gegeben als ...

Weitere Schlagzeilen