Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.04.2010

Tarifverhandlungen zwischen Lufthansa und Verdi vertagt

Berlin – Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und der Lufthansa sind ohne Ergebnis vertagt worden. Das teilte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Erhard Ott heute mit. „Die Gespräche waren insgesamt konstruktiv, aber bevor es eine Chance für eine Einigung gibt, müssen wir noch einen langen Weg zurück legen“, so der Verhandlungsführer.

Themen der Gespräche waren Altersteilzeit und Langzeit- beziehungsweise Wertzeitkonten sowie mögliche Regelungen zur Ergebnisbeteiligung. Es habe zwar „eine erste Annäherung“ gegeben, „aber materielle Details haben sich noch nicht heraus kristallisiert“, erklärte Ott. Die Arbeitgeber würden nach Ansicht des Verhandlungsführers mit ihrer erneuten Forderung nach Kostenentlastungen bestehende Tarifverträge infrage stellen. Die Verhandlungen sollen am 12. Mai fortgesetzt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifverhandlungen-zwischen-lufthansa-und-verdi-vertagt-9855.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Katrin Göring-Eckardt 2013 Grüne

© Harald Krichel / CC BY-SA 3.0

Göring-Eckardt „Trump ist unberechenbar“

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat den neuen US-Präsidenten Donald Trump als unberechenbar bezeichnet und an die Zusammenarbeit der ...

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Weitere Schlagzeilen