Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tarifverhandlungen wieder aufgenommen

© dapd

13.03.2012

Öffentlicher Dienst Tarifverhandlungen wieder aufgenommen

Die Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr Geld.

Potsdam – Die Tarifverhandlungen für die rund zwei Millionen Beschäftigten des Bundes und der Kommunen sind am Dienstag in Potsdam fortgesetzt worden. Nach Beratungen von Experten beider Seiten kamen am Mittag die Verhandlungskommissionen der öffentlichen Arbeitgeber und der Gewerkschaften zusammen und nahmen die zweite Runde der Tarifgespräche wieder auf.

Zu Beginn der Runde hatten die Arbeitgeber ein erstes Lohnangebot unterbreitet, das die Gewerkschaften später als unzureichend zurückwiesen. Die Arbeitgeber offerierten eine zweistufige Entgelterhöhung von insgesamt 3,3 Prozent bei einer Laufzeit des neuen Tarifabkommens von 24 Monaten. Ver.di nannte das Angebot völlig inakzeptabel, weil es die Preissteigerung nicht ausgleiche.

Die Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Eine dritte Verhandlungsrunde ist bereits für den 28. und 29. März angesetzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifverhandlungen-wieder-aufgenommen-45522.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen