Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lokführer unterhalten sich am Gleis

© über dts Nachrichtenagentur

17.06.2015

Tarifkonflikt Schlichtung zwischen Bahn und GDL bis 25. Juni verlängert

Damit sind weitere Arbeitsausstände bei der Bahn vorerst vom Tisch.

Berlin – Das im Zuge des Tarifkonflikts zwischen der Deutschen Bahn (DB) und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) einberufene Schlichtungsverfahren wird bis zum 25. Juni verlängert. Darauf hätten sich beide Seiten verständigt, teilte die Bahn im Auftrag der beiden Schlichter, Matthias Platzeck (SPD) und Bodo Ramelow (Linke), mit. Damit sind weitere Arbeitsausstände bei der Bahn vorerst vom Tisch: Während der Schlichtung darf nicht gestreikt werden.

Die Verlängerung der Schlichtung sei „aufgrund der Komplexität der zu regelnden Sachverhalte“ notwendig. „Beide Parteien sind sich darüber einig, dass in den vergangenen Wochen wichtige Schritte auf dem Weg zu einer Beilegung des Konflikts vereinbart wurden“, hieß es in der Mitteilung weiter.

Die Schlichter Ramelow und Platzeck zeigten sich „mit der konstruktiven Gesprächsatmosphäre in den laufenden Beratungen“ zufrieden. Zu den bisherigen Ergebnissen sowie die weiteren Inhalte der Schlichtung hätten DB und GDL Stillschweigen vereinbart und würden sich erst nach Ende des Verfahrens gemeinsam äußern, hieß es weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-schlichtung-zwischen-bahn-und-gdl-bis-25-juni-verlaengert-84958.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen