Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Streik

© über dts Nachrichtenagentur

14.03.2015

Tarifkonflikt mit Coca-Cola Gewerkschaft NGG droht mit Streiks

„Wir sind in der Lage, die Produktion und die Auslieferung zu stoppen.“

Berlin – Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat mit bundesweiten Warnstreiks gedroht, falls die vierte und entscheidende Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt mit der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG vom 17. bis 19. März ergebnislos verlaufen sollte.

„Wir sind in der Lage, die Produktion und die Auslieferung zu stoppen“, drohte der Verhandlungsführer der NGG, Freddy Adjan, im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Auch die Woche vor Ostern komme in Betracht. „Aldi, Lidl, Edeka und Co. müssten mit einem Engpass rechnen“, so Adjan.

Die Cola-Beschäftigten fordern unter anderem sechs Prozent Lohnerhöhung. Der Limonadenhersteller bietet bislang zwei Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-mit-coca-cola-gewerkschaft-ngg-droht-mit-streiks-80302.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen