Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lufthansa-Maschine am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

29.04.2015

Tarifkonflikt Lufthansa bietet Vereinigung Cockpit Gesamtschlichtung an

Cockpit begrüßte die Bereitschaft der Lufthansa zur Schlichtung.

Köln – Die Lufthansa hat der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) eine Gesamtschlichtung aller offenen Tarifverträge angeboten. Das Unternehmen hatte eine Gesamtschlichtung bisher mit dem Argument abgelehnt, dass noch nicht über alle Tarifverträge verhandelt worden sei und man zudem die Forderungen der VC zu einigen Verträgen noch nicht kenne.

„Zwar hätten wir gerne zunächst über die offenen Themen mit der VC verhandelt, bevor all diese komplexen Fragen einem Schlichter vorgelegt werden“, sagte Lufthansa-Vorstandsmitglied Bettina Volkens am Mittwoch. „Um die lange Tarifauseinandersetzung nun beizulegen, haben wir uns dennoch zu diesem Schritt entschieden.“

Cockpit begrüßte die Bereitschaft der Lufthansa zur Schlichtung. „Eine Befriedung des Tarifkonflikts mittels einer Schlichtung ist bei Einbeziehung aller seit Jahren strittigen und ungelösten Fragen möglich“, erklärte VC-Sprecher Markus Wahl. „Wir werden uns hinsichtlich des heute Vormittag eingetroffenen Schreibens der Lufthansa beraten und anschließend auf den Arbeitgeber zugehen.“

Die Piloten wehren sich gegen eine Anhebung der Altersgrenze für die Übergangsversorgung, die es Piloten erlaubt, ab dem Alter von 55 Jahren in den bezahlten Frühruhestand zu gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-lufthansa-bietet-vereinigung-cockpit-gesamtschlichtung-an-82801.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen