Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

03.05.2015

Tarifkonflikt Deutsche Bahn kritisiert Streikankündigung der GDL als „maßlos“

„Dieser Streik ist absolut unangemessen und maßlos.“

Frankfurt – Die Deutsche Bahn hat die erneute Streikankündigung der „Gewerkschaft Deutscher Lokführer“ als „maßlos“ kritisiert. „Dieser Streik ist absolut unangemessen und maßlos“, schrieb der Konzern in einer Mitteilung. Die Gewerkschaft schade nicht nur „massiv den Bahnkunden, der DB und ihren Mitarbeitern, sondern auch der deutschen Wirtschaft und der Sozialpartnerschaft“.

Die Bahn habe erst Ende April ein verbessertes Angebot vorgelegt, über das noch gar nicht verhandelt worden sei. Zudem sei die Gewerkschaft auf das Angebot, den Konflikt durch einen Schlichter beizulegen, nicht eingegangen.

„Die DB wird indes alles unternehmen, um die Auswirkungen für ihre Kunden so gering wie möglich zu halten.“ Dennoch werde es erhebliche Auswirkungen auf den Zugverkehr in Deutschland geben. „Die DB bedauert dies außerordentlich und verweist ausdrücklich auf die alleinige Verantwortung der GDL für die zu erwartenden Unannehmlichkeiten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-deutsche-bahn-kritisiert-streikankuendigung-der-gdl-als-masslos-83013.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen