Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tarifkonflikt der Fluglotsen: DFS ruft Gewerkschaft zu Gesprächen auf

© dts Nachrichtenagentur

05.08.2011

Streik Tarifkonflikt der Fluglotsen: DFS ruft Gewerkschaft zu Gesprächen auf

Frankfurt/Main – Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) konkrete Terminangebote für die zeitnahe Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen übermittelt. Wie das Unternehmen mitteilte, könnten die Gespräche bereits am kommenden Montag fortgesetzt werden. Zusätzlich stünden noch der 11. und der 15. August zur Verfügung. Die Flugsicherung wollte jedoch kein verändertes Angebot vorlegen.

DFS-Personalchef Jens Bergmann forderte die Gewerkschaft erneut auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und weitere Streikmaßnahmen zu unterlassen. „Ein Streik mitten in der Hauptreisezeit wird landesweit massive Flugausfälle und -verzögerungen im Reise- und Frachtverkehr verursachen. Das bedeutet Schäden in Millionenhöhe“, so Bergmann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-der-fluglotsen-dfs-ruft-gewerkschaft-zu-gespraechen-auf-25350.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen