Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zugausfälle bei der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

03.05.2015

Tarifkonflikt Bahn rechtfertigt jüngstes Angebot an GDL

Man habe der GDL eine Schlichtung angeboten, um den Konflikt zu beenden.

Berlin – Im anhaltenden Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn und nach erneuter Streik-Ankündigung der Spartengewerkschaft GDL wehrt sich der Konzern in einem Brief gegen Vorwürfe der GDL. Wesentliches Ziel der Konzernführung sei es, „diesen Tarifkonflikt endlich zu befrieden und tragfähige Verhandlungsergebnisse erzielen“, heißt es in dem Dokument, das „Bild“ (Montagsausgabe) vorliegt.

Dabei habe der Konzern ein am 29. April verbessertes Angebot vorgelegt, „obwohl unsere derzeitige wirtschaftliche Lage eigentlich nicht viel Spielraum lässt“. Für alle von der GDL geforderten Arbeitnehmergruppen habe die Deutsche Bahn dabei eine Entgelterhöhung von insgesamt 4,7 Prozent für den Zeitraum vom 01. Juli 2015 bis zum 31. Dezember 2016 in zwei Schritten, vorgeschlagen.

Zudem betont das Unternehmen, dass der Gewerkschaft eine Einmalzahlung von insgesamt 1.000 Euro angeboten wurde. Zudem habe man ein Volumen von 0,5 Prozent für weitere GDL-Forderungen der GDL reserviert und entsprechende Vorschläge gemacht. Dabei betonte die Konzernführung, dass ein solches Angebot in anderen Unternehmen bereits der fertig verhandelte Tarifabschluss bedeuten würde.

Zur Entlastung der Belegschaft habe man den Verhandlungsführern der Gewerkschaft Maßnahmen zur Belastungsreduktion, wie die Einstellung von 300 zusätzlichen Lokführern im Jahr 2015 oder den Ausbau betrieblicher Arbeitszeitprojekte angeboten. Man habe der GDL eine Schlichtung angeboten, um den Konflikt zu beenden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifkonflikt-bahn-rechtfertigt-juengstes-angebot-an-gdl-83007.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen