Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tarifgehälter in Zeitarbeit stark gestiegen

© dapd

28.01.2012

Zeitarbeit Tarifgehälter in Zeitarbeit stark gestiegen

So stark gestiegen wie in keinem anderen Wirtschaftszweig.

Berlin – Die tariflichen Monatsverdienste in der Zeitarbeit sind im vorigen Jahr so stark gestiegen wie in keinem anderen Wirtschaftszweig. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Statistischen Bundesamts, wie die “Berliner Zeitung” (Samstagausgabe) berichtet. Demnach waren die Tariflöhne in der Zeitarbeit 2011 um 4,1 Prozent höher als im Vorjahr. Im gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt betrug der Zuwachs lediglich 1,5 Prozent.

Für Leiharbeiter in der untersten Lohngruppe gab es im Mai 2011 eine reguläre Tariferhöhung von 2,5 Prozent in Westdeutschland und 3,6 Prozent in Ostdeutschland. Zudem hätten die beiden Arbeitgeberverbände IGZ und BZA ihre Tarifverträge angepasst, erklärte ein Tarifexperte des Statistischen Bundesamts. Dies habe ebenfalls zu dem überdurchschnittlichen Lohnanstieg beigetragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifgehalter-in-zeitarbeit-stark-gestiegen-36673.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen