Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tarifeinigung ohne Streik möglich

© dapd

25.03.2012

Öffentlicher Dienst Tarifeinigung ohne Streik möglich

„Die Arbeitgeber sind einigungsbereit“.

Berlin – Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hält im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes in der kommenden Woche eine Einigung ohne Streiks für möglich. „Unser Angebot von 3,3 Prozent, dazu eine Einmalzahlung für alle und eine Verbesserung für die Auszubildenden, liegen auf dem Tisch. Die Arbeitgeber sind einigungsbereit. Die Gewerkschaften hoffentlich auch“, schrieb der CSU-Politiker in einem Gastbeitrag für die Zeitung „Bild am Sonntag“.

Der Minister betonte, dass er Streiks für kontraproduktiv halte: „Das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr wird nach Schätzung der Experten sinken und mit ihm die Steuereinnahmen.? Bei den Verhandlungen in der kommenden Woche sind daher Augenmaß und Einigungsbereitschaft gefordert. Streiks helfen da nicht weiter.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifeinigung-ohne-streik-moeglich-47359.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen