Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Marcel Fratzscher

© über dts Nachrichtenagentur

30.03.2015

Nach Tarifabschlüssen DIW-Chef erwartet „goldene Lohnjahre“

„2015 und 2016 werden für die Arbeitnehmer goldene Lohnjahre.“

Berlin – Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, begrüßt die jüngsten Tarifabschlüsse im Öffentlichen Dienst und der Chemieindustrie und sieht „goldene Lohnjahre“ für die Arbeitnehmer in Deutschland.

„Langfristig gesehen sind die aktuellen Lohnabschlüsse außergewöhnlich hoch. Es ist ein guter und sinnvoller Aufholprozess“, sagte Fratzscher der „Bild“. Er entschädige die Arbeitnehmer für 15 Jahre Lohn-Zurückhaltung. Fratzscher betonte, „2015 und 2016 werden für die Arbeitnehmer goldene Lohnjahre. Denn: Ihnen bleibt nach Abzug der Inflation vom Gehaltsplus deutlich etwas übrig.“

Nach Einschätzung des DIW-Chefs werden die Reallöhne in diesem Jahr „um etwas über zwei Prozent“ steigen. Im kommenden Jahr werde das Reallohnplus bei „knapp zwei Prozent“ liegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tarifabschluesse-diw-chef-erwartet-goldene-lohnjahre-81293.html

Weitere Nachrichten

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Lieferengpässe bei Medikamenten Roche fordert mehr Medikamentenproduktion im Inland

Der Chef der Roche Pharma AG, Hagen Pfundner, hat sich kritisch über die anhaltende Debatte um Lieferengpässe bei Medikamenten in Deutschland geäußert. ...

Weitere Schlagzeilen