Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.02.2010

Taliban-Führer Mullah Baradar in Pakistan gefasst

Islamabad – Der ranghohe Taliban-Führer Mullah Baradar ist in Pakistan festgenommen worden. Das bestätigte ein Sprecher der US-Regierung. Zuvor hatte bereits die „New York Times“ über die Festnahme berichtet. Baradar gilt als Vertrauter von Mullah Omar, Nummer eins der radikal-islamischen Taliban. Zudem soll er vor den Anschlägen vom 11. September 2001 enge Kontakte zu Al Kaida-Chef Osama Bin Laden gehabt haben. Der Extremist sei bereits vor mehreren Tagen in Karachi im Rahmen einer gemeinsamen Operation von pakistanischem und US-amerikanischem Geheimdienst festgenommen worden, teilte der Sprecher weiter mit. Von einem Verhör Baradars erhoffen sich US-Ermittler vor allem Erkenntnisse, die zu weiteren Festnahmen von Taliban-Kämpfern in Pakistan führen könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/taliban-fuehrer-mullah-baradar-in-pakistan-gefasst-7130.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen