Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fernbusse von Flixbus und MeinFernbus.de

© über dts Nachrichtenagentur

01.03.2015

Tagesspiegel MeinFernbus FlixBus fordert Investitionen in Infrastruktur

Die Fernbusbranche sei bereit, eine angemessene Nutzungsgebühr zu zahlen.

Berlin – Der Fernbus-Marktführer MeinFernbus FlixBus fordert die öffentliche Hand auf, mehr in Omnibusbahnhöfe und Haltestellen zu investieren.

„Ich kann manche Städte nicht verstehen, denen es egal zu sein scheint, dass Reisende buchstäblich im Regen stehen, ohne Anbindung an den ÖPNV und eine entsprechende Versorgung mit Informationen oder Proviant“, sagte Geschäftsführer Panya Putsathit dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe).

Die Fernbusbranche sei bereit, eine angemessene Nutzungsgebühr zu zahlen, die Infrastruktur müssten aber andere bauen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tagesspiegel-meinfernbus-flixbus-fordert-investitionen-in-infrastruktur-79515.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen