Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.10.2011

"Presseähnlichkeit" Tagesschau App vor Gericht

Die Beklagten, NDR und ARD, halten die Vorwürfe für lächerlich.

Köln – Die „Tagesschau“-App steht ab Donnerstag in Köln vor Gericht. Geklagt hätten acht Verlage, die dem mobilen Internetangebot „Presseähnlichkeit“ vorwerfen, teilte die „Tagesschau“ auf ihrer Internetseite mit. Ziel der Anklage sei es, zu erreichen, dass das Angebot kaum noch Text enthalten darf. Der Geschäftsführer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitungsverlagsgesellschaft (WAZ) spricht von einer „textdominanten Berichterstattung in der Tagesschau-App ohne Sendungsbezug“.

Die Beklagten, NDR und ARD, halten die Vorwürfe für lächerlich. „Wenn sie sich die Tagesschau-App angucken, werden sie auf den ersten Blick große Buttons finden: die Tagesschau in 100 Sekunden, bei beinahe jedem Thema Buttons für Videos und Audios. Das ist alles, nur nicht textlastig und presseähnlich“, sagte Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke. Zudem handle es sich bei dem Lesestoff auch um Manuskripte der Hörfunkkorrespondenten.

Die Kläger jedoch nennen das Angebot skandalös und sogar illegal. Das die Internetseite tagesschau.de seit 15 Jahren das gleiche Angebot bereitstellt war ihnen bisher egal.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tagesschau-app-vor-gericht-29535.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen