Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.08.2009

SyslogAppliance – das erste vorkonfigurierte Logging-System

(openPR) – Die Adiscon GmbH stellte mit der SyslogAppliance seinen Kunden zum ersten Mal ein vorkonfiguriertes Logging-System zur Verfügung. Die SyslogAppliance ermöglicht das Loggen von Syslog-Nachrichten von verschiedenen Geräten, die schließlich sehr umfassend be- und verarbeitet werden können. Sie ist mit rsyslog und phpLogCon, zwei erstklassigen Logging-Anwendungen der Adiscon GmbH, auf einem Debian Linux vorkonfiguriert.

Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung der SyslogAppliance war das Vereinfachen der oftmals umständlichen Konfigurationen von Logging Tools. Beim ersten Start der Appliance werden die wichtigsten Einstellungen automatisch abgefragt und innerhalb von fünf Minuten ist sie einsatzfähig. Weitere Einstellung sind danach nicht mehr nötig. Man weist seinen sendenden Geräten nur noch die IP der Appliance zu. Des weiteren wird die SyslogAppliance nach dem ersten Start ganz bequem per Webinterface bedient.

Bei der SyslogAppliance handelt es sich um ein fertiges Logging-System auf Basis einer virtuellen Maschine, kurz VM. Diese läuft auf den weitverbreiteten Virtualisierungslösungen von VMWare. Alle wichtigen VMWare-Versionen werden unterstützt, einschließlich des kostenlosen VMWare Players und den VMWare Server Produkten. Nach dem Download der SyslogAppliance-VM muss diese nur noch mit einem VMWare-Produkt gestartet werden und man kann damit beginnen seine Syslog-Nachrichten auszuwerten. Auf www.SyslogAppliance.de kann man sich von der Einfachheit selbst überzeugen und sich eine Testversion herunterladen.

Komplexere Netzwerke und gesetzliche Regelungen führen zunehmend zu einer verstärkten Nachfrage an Softwarelösungen im Sicherheits-Umfeld. Als Unternehmen, das auf die Wünsche und Bedürnisse seiner Kunden eingeht, kommt Adiscon den Anliegen ihrer Kunden entgegen und bietet nun als erster ein vollständig vorkonfiguriertes Logging-System an, das auch alteingesessene Netzwerkadministratoren überzeugen wird.

Wenn es darum geht Syslogfunktionalität auf Windowssystemen anzubieten, war Adiscon anderen schon immer einen Schritt voraus. Adiscon wurde 1988 gegründet und entwickelt seit dem sowohl closed-source Software für Windowssysteme als auch open-source Tools für Linux-/Unixsysteme, um damit einen weltweiten Kundenstamm – vom Individuum bis zum globalen Unternehmen – mit Loggingtools zu versorgen. Die antreibende Kraft hinter all diesen Programmen und Entwicklungen sind die, die am besten wissen worauf es ankommt – die Kunden. Adiscon glaubt fest an „customer driven“ Software. Vorschläge und Ideen von Kunden haben hier einen sehr hohen Stellenwert und für schon so manche Features und Entwicklungen gesorgt. Gründer und Geschäftsführer Rainer Gerhards selbst kämpft für den Erfolg dieser Entwicklungen und sorgt dafür, dass Adiscon immer unter den führenden Unternehmen in dieser Branche bleibt.

www.adiscon.com

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syslogappliance-das-erste-vorkonfigurierte-logging-system-1048.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen