Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Syrischer Präsident Assad macht „Saboteure für Unruhen verantwortlich

© dts Nachrichtenagentur

20.06.2011

Syrien Syrischer Präsident Assad macht „Saboteure“ für Unruhen verantwortlich

Damaskus – Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat für die landesweiten Unruhen „Saboteure“ verantwortlich gemacht. Diese „kleine Gruppe“ würde die „legitimen Forderungen nach Reformen“ ausnutzen, sagte Assad am Montag in einer Fernsehansprache. Der Machthaber forderte zudem die Bevölkerung dazu auf, den „Gerüchten über ihn und seine Familie“ keinen Glauben zu schenken. Bei den seit drei Monaten anhaltenden Protesten in Syrien sollen nach Angaben der Opposition bereits mehr als 1.400 Zivilisten getötet worden sein.

Unterdessen hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) ein entschiedenes Handeln der internationalen Staatengemeinschaft gegen die syrische Regierung gefordert. Assad habe in seinem Land großes Elend verursacht, sagte Westerwelle vor Beratungen der EU-Außenminister in Luxemburg. Man müsse sich daher auf erweiterte Sanktionen gegen Syrien verständigen, so der Außenminister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrischer-praesident-assad-macht-saboteure-fuer-unruhen-verantwortlich-22091.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen