Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Syrischer Nationalrat schließt Bewaffnung nicht aus

© AP, dapd

24.02.2012

"Freunde Syriens" Syrischer Nationalrat schließt Bewaffnung nicht aus

Druck auf die Staatengemeinschaft erhöht.

Tunis – Unmittelbar vor dem offiziellen Beginn des Treffens der „Freunde Syriens“ in Tunesien hat der Syrische Nationalrat den Druck auf die Staatengemeinschaft erhöht. In einer in Tunis am Freitag verbreiteten Erklärung bitten die Oppositionellen um Waffen, falls der politische Weg nicht zum Sturz der Regierung von Präsident Baschar Assad führt.

In der Erklärung des Nationalrates heißt es, die „Freunde Syriens“ sollten für diesen Fall anderen Ländern keine Hemmnisse in den Weg legen und die Lieferung von Waffen nach sowie Militärausbilder in Syrien zulassen. Um Konflikte zwischen den etwa 70 Staaten und Organisationen der „Freunde Syriens“ zu vermeiden, sollte die Frage einer militärischen Option auf der Konferenz eigentlich ausgespart werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrischer-nationalrat-schliesst-bewaffnung-nicht-aus-42119.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen