Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Truppen greifen Städte im ganzen Land an

© AP, dapd

05.04.2012

Syrien Truppen greifen Städte im ganzen Land an

Waffenruhe soll erst ab Dienstag gelten.

Beirut – Syrische Regierungstruppen haben nach Angaben von Aktivisten am Donnerstag neue Angriffe auf mehrere Städte im ganzen Land gestartet. In Hrajtan und Anadan nahe der nordsyrischen Stadt Aleppo sei es zu Kämpfen zwischen Soldaten und Rebellen gekommen, teilte das Syrische Observatorium für Menschenrechte mit.

Ein Bewohner von Hrajtan erklärte, die 50.000-Einwohner-Stadt sei seit dem frühen Morgen von Panzern beschossen worden. Später seien auch Bodentruppen in die Stadt vorgerückt. Auch aus dem Damaszener Vorort Duma und Kfar Schams im Süden des Landes wurden Gefechte gemeldet.

Beobachter vermuten, dass die Truppen von Präsident Baschar Assad vor der vereinbarten Waffenruhe am Dienstag noch an Boden gewinnen wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrische-truppen-greifen-staedte-im-ganzen-land-an-49234.html

Weitere Nachrichten

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Union wirft SPD Beschädigung des Präsidentenamtes vor

Innerhalb der großen Koalition nimmt der Streit um die Nominierung eines Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten an Schärfe zu. "Wer sich nicht wie ...

Weitere Schlagzeilen