Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Tote bei Explosion in Damaskus

© Jan Smith, Lizenz: dts-news.de/cc-by

06.01.2012

Syrien Tote bei Explosion in Damaskus

Regierung machte „Terroristen“ für die Tat verantwortlich.

Damaskus – In der syrischen Hauptstadt Damaskus sind bei einer Explosion mehrere Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben des syrischen Staatsfernsehens soll sich ein Selbstmordattentäter in der Nähe einer Grundschule im Stadtteil Al-Midan in die Luft gesprengt haben. Die Regierung machte „Terroristen“ für die Tat verantwortlich, Regimegegner hingegen warfen den syrischen Sicherheitskräften vor, den Anschlag selbst inszeniert zu haben.

Im Al-Midan-Viertel war es in den vergangenen Wochen wiederholt zu Protesten gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad gekommen. Zuletzt starben im Dezember in Damaskus 44 Menschen bei der Detonation von zwei Sprengsätzen.

Unterdessen soll laut dem arabischen Nachrichtensender Al-Arabij ein Beobachterteam der Arabischen Liga in einem Vorort von Damaskus von regimetreuen Truppen angegriffen worden sein. Die ausländischen Beobachter sind seit Ende Dezember im Land, um die Umsetzung eines Friedensplan zu kontrollieren. Die Opposition spricht angesichts der anhaltenden Gewalt jedoch von einem Täuschungsversuch der Regierung.

In Syrien gibt es seit März vergangenen Jahres anhaltende Proteste gegen die Assad-Regierung, die von dieser gewaltsam niedergeschlagen werden. Seit Beginn der Demonstrationen sollen laut Angaben der Vereinten Nationen über 5.000 Menschen getötet worden sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrien-tote-bei-explosion-in-damaskus-33067.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen