Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.09.2011

Syrien: Regime geht hart gegen Oppositionelle vor

Homs – Das syrische Regime geht trotz internationaler Sanktionen weiter hart gegen Oppositionelle vor. Im Zentrum der Proteste stand die Stadt Homs. Dort habe es heftige Schusswechsel zwischen den Deserteuren und regimetreuen Soldaten gegeben. Dabei habe es nach Angaben von Sicherheitskräften in der Protesthochburg die meisten Opfer gegeben. Aktivisten sprechen von bis zu 34 Toten.

„Die syrischen Truppen benutzen Panzer, um Gebiete in ganz Homs zu beschießen, Scharfschützen, um Menschen zu töten, und Helikopter, um fliehende Demonstranten zu jagen“, sagte ein Mitglied der Oppositionsbewegung, das sich im Nachbarland Libanon aufhält. Eine unabhängige Bestätigung der Angaben ist jedoch nicht möglich, da ausländische Journalisten nicht nach Syrien einreisen dürfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrien-regime-geht-hart-gegen-oppositionelle-vor-27546.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen