Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bild von Baschar al-Assad auf einer Syrien-Demonstration

© über dts Nachrichtenagentur

05.10.2015

Syrien Assad sieht in russischen Luftangriffen „einzigen Weg“

In Kooperation mit Russland, dem Iran und dem Irak werde es Erfolge geben.

Damaskus – Der syrische Machthaber Baschar al-Assad hat am Sonntag die russische Intervention in den Bürgerkrieg als „einzigen Weg“ bezeichnet, um den Konflikt zu beenden. „Diese Allianz sollte erfolgreich sein, ansonsten wird Zerstörung das Schicksal der gesamten Region sein, nicht nur das von ein oder zwei Ländern“, sagte Assad dem iranischen Sender Chabar TV. In Kooperation mit Russland, dem Iran und dem Nachbarland Irak werde es Erfolge geben.

Zugleich kritisierte Assad die Luftangriffe der US-geführten Allianz: Diese habe bislang keine Erfolge in Syrien erzielt.

Das russische Militär führt seit Mittwoch Operationen in dem Bürgerkriegsland durch. Bei Luftangriffen sollen bislang 14 IS-Kämpfer und 39 Zivilisten getötet worden sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrien-assad-sieht-in-russischen-luftangriffen-einzigen-weg-89208.html

Weitere Nachrichten

Ralf Stegner SPD

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Stegner Führungschaos bei der AfD der Anfang vom Ende

Schleswig-Holsteins SPD-Chef und Bundesvize Ralf Stegner sieht im Rückzug von AfD-Chefin Frauke Petry von der Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Özdemir Mit Auftritt in Köln möchte ich deutliches Signal setzen

Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat vor dem Bundesparteitag der AfD am kommenden Wochenende betont, dass er mit seiner Teilnahme an einer Gegenkundgebung in ...

Brigitte Zypries SPD 2014

© Gerd Seidel / CC BY-SA 3.0

Zypries Müssen uns nicht für Exporterfolge entschuldigen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die zunehmende internationale Kritik am hohen deutschen Exportüberschuss energisch zurückgewiesen. ...

Weitere Schlagzeilen