Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Annan zeichnet düsteres Bild der Lage

© AP, dapd

25.04.2012

Syrien Annan zeichnet düsteres Bild der Lage

„Das ist absolut inakzeptabel und verwerflich“.

New York – Der UN-Sondergesandte Kofi Annan hat am Dienstag dem UN-Sicherheitsrat ein düsteres Bild der Lage in Syrien gezeichnet. Er zeigte sich beunruhigt darüber, dass syrische Militäreinheiten weiterhin dort Angriffe durchführen, wo keine UN-Beobachter vor Ort sind. Besonders besorgten ihn Medienberichte, wonach am Montag Regierungstruppen in die zentralsyrische Stadt Hama einrückten, nachdem die UN-Beobachter dort abgezogen seien, sagte er. „Falls es bestätigt wird, ist das absolut inakzeptabel und verwerflich“, sagte er. Annan unterrichtete den Sicherheitsrat per Videoschaltung.

Zuvor hatte sein Sprecher Ahmad Fawzi in Genf erklärt, Satellitenbilder und andere verlässliche Quellen hätten ergeben, dass trotz der Beteuerungen der syrischen Regierung das Regime seine schweren Waffen nicht wie im Friedensplan vorgesehen aus den bewohnten Gebieten abgezogen habe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/syrien-annan-zeichnet-duesteres-bild-der-lage-52359.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen