Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.08.2010

Symantec-Chef warnt vor Cyber-Angriffen gegen Einzelpersonen

Mountain View – Als größte Sicherheitsbedrohung im Internet haben gezielte Attacken auf Personen die bekannte Spam-Mail abgelöst. Der Vorstandschef des weltgrößten Sicherheitsunternehmens Symantec, Enrique Salem, sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „90 bis 95 Prozent alle Angriffe im Netz sind inzwischen ganz gezielte Attacken gegen Einzelpersonen.“ Salem verwies darauf, dass sich unzählige Nutzer auf Social-Media-Seiten bewegen und dort viele persönliche Informationen preisgeben.

„Da reicht es aus, nur einen kleinen Umstand aus dem Leben plus die dazugehörige E-Mail-Adresse zu kennen, und schon können Sie die Reputation eines Menschen erheblich in Gefahr bringen“, sagte der Anbieter der Norton-Sicherheitsprogramme. Für die kriminellen Drahtzieher ist dieses Vorgehen laut Salem deutlich effektiver als der Versand von Spam-Mails: „Früher verschickten sie 200 Millionen Nachrichten und erzielten eine Rücklaufquote von 0,5 Prozent – heute reichen 2000 zielgerichtete Nachrichten für eine Quote von zehn Prozent.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/symantec-chef-warnt-vor-cyber-angriffen-gegen-einzelpersonen-12786.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen