Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.08.2010

Symantec-Chef warnt vor Cyber-Angriffen gegen Einzelpersonen

Mountain View – Als größte Sicherheitsbedrohung im Internet haben gezielte Attacken auf Personen die bekannte Spam-Mail abgelöst. Der Vorstandschef des weltgrößten Sicherheitsunternehmens Symantec, Enrique Salem, sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „90 bis 95 Prozent alle Angriffe im Netz sind inzwischen ganz gezielte Attacken gegen Einzelpersonen.“ Salem verwies darauf, dass sich unzählige Nutzer auf Social-Media-Seiten bewegen und dort viele persönliche Informationen preisgeben.

„Da reicht es aus, nur einen kleinen Umstand aus dem Leben plus die dazugehörige E-Mail-Adresse zu kennen, und schon können Sie die Reputation eines Menschen erheblich in Gefahr bringen“, sagte der Anbieter der Norton-Sicherheitsprogramme. Für die kriminellen Drahtzieher ist dieses Vorgehen laut Salem deutlich effektiver als der Versand von Spam-Mails: „Früher verschickten sie 200 Millionen Nachrichten und erzielten eine Rücklaufquote von 0,5 Prozent – heute reichen 2000 zielgerichtete Nachrichten für eine Quote von zehn Prozent.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/symantec-chef-warnt-vor-cyber-angriffen-gegen-einzelpersonen-12786.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen