Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eigene Barbie-Puppe bekommen

© dapd

01.02.2012

Sylvie van der Vaart Eigene Barbie-Puppe bekommen

“One of a Kind Barbie.”

Nürnberg – Die niederländische Moderatorin und Fußballer-Ehefrau Sylvie van der Vaart hat eine eigene Barbie-Puppe bekommen. Sie werde damit für ihre Lebensfreude und ihren außergewöhnlichen Stil ausgezeichnet, teilte Barbie-Hersteller Mattel am Mittwoch auf der Spielwarenmesse in Nürnberg mit.

Dort hatte van der Vaart das Unikat aus der Reihe “One of a Kind Barbie” sichtlich begeistert am Mattel-Stand entgegen genommen. Vor van der Vaart waren bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Fußballerinnen Silvia Neid und Birgit Prinz mit eigenen Barbies geehrt worden. Während der bis zum 6. Februar dauernden Messe ist die Van-der-Vaart-Puppe bei Mattel ausgestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sylvie-van-der-vaart-bekommt-eigene-barbie-puppe-37445.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen