Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Sven Bender droht längere Verletzungspause

© dapd

04.02.2012

Borussia Dortmund Sven Bender droht längere Verletzungspause

“Die Verletzung von Manni tut uns richtig weh”.

Dortmund – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss womöglich einige Zeit auf Sven Bender verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde am Freitag beim 2:0-Sieg des BVB beim 1. FC Nürnberg bereits nach 22 Minuten wegen eines lädierten Sprunggelenks ausgewechselt. Wie lange der 22-Jährige dem deutschen Meister nicht zur Verfügung steht, kann erst nach einer Kernspin-Untersuchung prognostiziert werden, die für Montag vorgesehen ist.

“Die Verletzung von Manni tut uns richtig weh”, klagte BVB-Coach Jürgen Klopp über die Blessur Benders, der in Anlehnung an den früheren Profi Manfred Bender den Spitznamen “Manni” trägt.

Bender war bereits Ende 2011 wochenlang ausgefallen, nachdem er im Champions-League-Spiel beim FC Arsenal (1:2) einen Kieferbruch erlitten hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sven-bender-droht-laengere-verletzungspause-37986.html

Weitere Nachrichten

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation. Die ...

Spieler von Hannover 96

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Präsident von Hannover 96 hört doch nicht auf

Der Präsident von Hannover 96, Martin Kind, wird auch nach dem Wiederaufstieg seines Klubs in die erste Bundesliga nicht von seinem Amt zurücktreten. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen