Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© dts Nachrichtenagentur

03.09.2012

Spanien Superstar Ronaldo deutet Abschied aus Madrid an

„Es geht um die berufliche Situation. Ich bin traurig.“

Madrid – Cristiano Ronaldo hat nach dem 3:0-Sieg von Real Madrid gegen Granada seinen Abschied von den „Königlichen“ angedeutet. „Es geht um die berufliche Situation. Ich bin traurig“, sagte der Superstar, der zum 3:0-Erfolg gleich zwei Tore beisteuerte.

Spanischen Medienberichten zufolge soll Ronaldo am Wochenende in einem Gespräch mit Real-Präsident Florentino Perez und Generaldirektor Jose Angel erklärt haben, dass er sich in Madrid nicht geliebt fühle. Auch habe sich sein Verhältnis zu einigen Mitspielern merklich abgekühlt, schreiben spanische Sportzeitungen am Montag. Eine etwaige Vertragsverlängerung liegt derzeit auf Eis.

Ronaldo war im Sommer 2009 für die Rekordablöse von 94 Millionen Euro in die spanische Hauptstadt gewechselt. Beim 3:0-Erfolg gegen Granada erzielte der Portugiese bereits sein 150. Tor für die „Königlichen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/superstar-ronaldo-deutet-abschied-aus-madrid-an-56402.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

TSV 1860 München Ismaik will gegen 50+1-Regel klagen

Der jordanische Großinvestor des TSV 1860 München, Hasan Ismaik, will gerichtlich gegen die "50+1-Regel" gerichtlich vorgehen. "Ich wollte das nie machen, ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga

Der TSV 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga. "Der für die Lizenz notwendige Betrag für die 3. Liga ist bis zum Fristende am Freitag, 2. Juni ...

Marcel Schmelzer BVB

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Kapitän Schmelzer Vertrauen zur Klubführung gewachsen

Marcel Schmelzer, Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, vertraut der Klubführung auch nach der der Trennung von Cheftrainer Thomas Tuchel. ...

Weitere Schlagzeilen