Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Superkombi: Höfl-Riesch belegt nach Fahrfehler Rang 21

© dapd

27.01.2012

Weltcup Superkombi: Höfl-Riesch belegt nach Fahrfehler Rang 21

Doppel-Olympasiegerin hadert mit dem Material – Vonn siegt.

St. Moritz – Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat nach einem groben Fahrfehler ihre fünfte Podestplatzierung in diesem Winter in der Superkombination von St. Moritz verpasst und musste sich am Ende mit Platz 21 zufriedengeben. Den Grund für ihr schwaches Abschneiden hatte sie allerdings schnell gefunden: ihr Material. “Ich habe im Slalom einfach keine gute Abstimmung”, sagte die 27 Jahre Ski-Rennläuferin, “mir fehlt komplett die Sicherheit.”

Als Dritte der Abfahrt war sie aussichtsreich in den Slalom gestartet. Die erste Superkombination der Saison gewann aber nicht Höfl-Riesch, sondern die Amerikanerin Lindsey Vonn. Mit 41 Hundertstelsekunden Rückstand belegte die Slowenin Tina Maze den zweiten Platz, auf den dritten Rang fuhr Nicole Hosp aus Österreich (0,58 Sekunden zurück).

Vor dem Slalom hatte Höfl-Riesch bereits ihre Verunsicherung in ihrer eigentlich besten Disziplin angesprochen. “Ich werde voll angriffslustig sein”, hatte sie zunächst forsch angekündigt, um dann zurückhaltend hinzufügen: “Aber ich habe im Slalom eine sehr hohe Ausfallquote.”

Nur in drei von sechs Rennen kam Höfl-Riesch ins Ziel – zuletzt war sie sogar zweimal eingefädelt. “Ich habe vor allem extreme Probleme, wenn die Piste glatt ist. Ich fahre dann zu passiv, und die Fehler summieren sich.”

Trost fand die Wahl-Kitzbühelerin im Ziel schließlich in den Armen von Lindsey Vonn, die ihren 48. Sieg im Weltcup feierte. Ihre Freundschaft wirkt nach den atmosphärischen Störungen mittlerweile wieder gefestigter. “Ich finde es sehr schade, dass Maria den Fehler gemacht hat. Sie kann doch so gut Slalom fahren”, sagte Vonn mitfühlend.

Doch nach den Rängen zwei und drei von Cortina sieht es so aus, als ob sich Höfl-Riesch in den schnellen Disziplinen wohler fühlt und mehr Vertrauen in ihr Material hat. Dabei war zu Saisonbeginn noch das Gegenteil der Fall. “Ich kann als Vielfahrerin während der Saison aber nicht mehr am Material tüfteln”, sagte Höfl-Riesch. Die Superkombination will sie nun schnell abhaken. “Am Samstag ist wieder ein neues Rennen”, sagte sie. Dann steht die Abfahrt auf dem Programm.

Dieses Rennen wird Viktoria Rebensburg auslassen. Nachdem die Riesenslalom-Olympiasiegerin in den vergangenen drei Super-G-Rennen ausgeschieden war, legt die 22-Jährige eine intensive Trainingsphase ein. “Hier gilt es für Vicky, sich die notwendige Sicherheit zu erarbeiten, um wieder einen Schritt nach vorne machen zu können”, sagte Frauen-Cheftrainer Thomas Stauffer. Bei den Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen am 4. und 5. Februar soll Rebensburg aber wieder dabei sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/superkombi-hofl-riesch-belegt-nach-schwerem-fahrfehler-rang-21-36605.html

Weitere Nachrichten

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

DFB-Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Achtelfinale 2016/17

Am heutigen Mittwoch wurde das Achtelfinale des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost. Ziehungsleiterin des DFB war Bundestrainerin Steffi Jones. Als "Losfee" stand ...

Weitere Schlagzeilen