Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Finger von M.I.A. stiehlt Madonna die Show

© dapd

06.02.2012

Super Bowl Finger von M.I.A. stiehlt Madonna die Show

Fernsehsender und Liga entschuldigen sich für obszöne Geste.

Indianapolis – Madonna hat sich bei der Halbzeit-Show des Super Bowl mit viel Pomp zurückgemeldet, für den Gesprächsstoff sorgte aber eine andere: die britische Sängerin M.I.A., die mit ihrem ausgestreckten Mittelfinger einen kleinen Skandal verursachte. M.I.A., die gemeinsam mit Madonna die neue Single “Give Me All Your Luvin” sang, streckte den Mittelfinger in die Kamera und sang zum Schluss ihrer Zeilen noch: “I don’t give a shit” (“Ist mir scheißegal”) – auch wenn das letzte Wort nicht deutlich zu hören war, löste es eine Diskussion aus. Der US-Fernsehsender NBC verpixelte erst kurz nach der Geste von M.I.A. noch das Bild.

Schnell war der Vergleich mit Janet Jacksons “Nipplegate” vor acht Jahren gezogen, als durch einen angeblicher Fehler an ihrem Kostüm kurzzeitig ihre Brust entblößt wurde, und ein Sturm der Entrüstung in den USA folgte.

“Unser System war zu spät dran, um die unpassende Geste zu verdecken und wir entschuldigen uns dafür bei unseren Sehern”, sagte NBC-Sprecher Christopher MCCloskey. Die National Football League (NFL) warf NBC Fehler bei ihrem Verzögerungssystem vor, das solche Zwischenfälle bei Livesendungen verhindern soll und entschuldigte sich ebenfalls bei den Millionen an den Fernsehgeräten.

M.I.A. ist vor allem für ihren Song “Paper Planes” aus dem Jahr 2007 bekannt, der auch auf dem Soundtrack des Films “Slumdog Millionaire” enthalten ist.

Madonnas opulente Halbzeit-Show wurde angesichts der Diskussion um M.I.A.s Finger etwas in den Schatten gerückt. Dabei hatte die 53-jährige Madonna alle Register gezogen, um sich den Titel der Queen of Pop zurückzuerobern, der zuletzt immer öfter Lady Gaga zugeschrieben worden war. Zu Beginn der Show ließ sie sich standesgemäß auf einem Thron von muskelbepackten Männern zur Bühne tragen. Neben ihrer neuen Single sang Madonna auch Klassiker wie “Like a Prayer”.

Auf Twitter wurde vor allem bei der neuen Single “Give Me All Your Luvin” darüber diskutiert, ob Madonna mit Playback gesungen hatte. Beim Abschlusssong “Like a Prayer” wurde Madonna von Cee Lo unterstützt, bevor sie in weißem Rauch durch eine Falltür auf der Bühne verschwand und das beleuchtete Wort “World Peace” (Weltfrieden) auf dem Spielfeld zu lesen war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/super-bowl-finger-von-m-i-a-stiehlt-madonna-die-show-38319.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen