Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Südsudan neues Mitglied der Vereinten Nationen

© UN Photo / Paul Banks, über dts Nachrichtenagentur

14.07.2011

UN Südsudan neues Mitglied der Vereinten Nationen

Das ostafrikanische Land ist das 193. Mitglied der UN.

New York – Der Südsudan ist nach seiner Unabhängigkeit nun auch Mitglied der Vereinten Nationen (UN). Die UN-Vollversammlung stimmte am Donnerstag per Akklamation für die Aufnahme des Landes. Das ostafrikanische Land ist das 193. Mitglied der UN seit deren Gründung im Jahr 1945. Der Südsudan hatte erst am vergangenen Samstag seine Unabhängigkeit vom Norden des Landes gefeiert. Das Land ist nun der 54. Staat Afrikas und zugleich der jüngste Staat der Welt. An den Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit nahmen Politiker und Ehrengäste aus aller Welt teil, darunter auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon.

Rund sechs Jahre nach dem Ende eines blutigen, mehr als zwei Jahrzehnte währenden Bürgerkrieges hatte sich die südsudanesische Bevölkerung im Januar 2011 mit überwältigender Mehrheit für eine Abspaltung vom Norden ausgesprochen. Wichtige Fragen der politischen Zusammenarbeit zwischen Nord- und Südsudan sind jedoch weiterhin unklar. So liegen die Erdölvorkommen im Südsudan, der Exporthafen befindet sich jedoch im Norden. Zudem ist der genaue Grenzverlauf zwischen dem Norden und dem Süden weiter umstritten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suedsudan-neues-mitglied-der-vereinten-nationen-23568.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Experten Bund-Länder-Finanzreform verstößt gegen die Verfassung

Die Reform der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern verstößt in Teilen gegen die Verfassung. Zu dem Schluss kommen laut "Handelsblatt" neben dem ...

Malu Dreyer

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in Kabul Dreyer fordert Überprüfung von Abschiebungen nach Afghanistan

Bundesratspräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Haltung zu Abschiebungen nach Afghanistan auf den Prüfstand zu stellen. ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Sanders Trump steht nicht für die Mehrheit der US-Bürger

Der US-Senator Bernie Sanders warnt die Deutschen davor zu glauben, alle US-Bürger stünden hinter dem europakritischen Kurs Donald Trumps: "Ich möchte, ...

Weitere Schlagzeilen