Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.08.2010

Südkorea Weiteres Manöver zur Abschreckung Nordkoreas

Seoul – Zwischen den USA und Südkorea ist eine neue Reihe von Kriegsspielen eingeläutet wurden. Dies teilte die südkoreanische Regierung am Montag mit. Zehntausende südkoreanische und US-Truppen seien gegen Nordkorea aufgestellt worden, nachdem das nordkoreanische Militär mit Gegenmaßnahmen gedroht hatte.

Nach der Versenkung eines südkoreanischen Kriegsschiffes im März dieses Jahres kam es auf der koreanischen Halbinsel zu starken Auseinandersetzungen. Der Präsident Südkoreas Lee Myung-Bak, der am Wochenende einen Plan für die Wiedervereinigung der Halbinsel vorstellte, nannte den Drill „Übung für Frieden und Kriegsabschreckung“. Die zehntägige Übung mit dem Codename „Ulchi Freedom Guardian“ umfasst 56.000 südkoreanische und 30.000 US-Soldaten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suedkorea-weiteres-manoever-zur-abschreckung-nordkoreas-13085.html

Weitere Nachrichten

Anton Toni Hofreiter Grüne 2016

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Hofreiter Bundesregierung „Klimaversager“

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, sich längst vom Klimaschutz verabschiedet zu haben. Unter Merkel ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Umfrage Nur 5 Prozent der Deutschen würden Trump wählen

In einer Umfrage untersuchte das Forsa-Institut für den stern, wie die Deutschen abstimmen würden, wenn sie an der US-Präsidentschaftswahl am 8. November ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

“Stern”-RTL-Wahltrend Union und AfD verlieren – Linke und FDP legen zu

Im stern-RTL-Wahltrend büßt die Union aus CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche wieder einen Prozentpunkt ein und liegt nun bei 34 Prozent. Die SPD ...

Weitere Schlagzeilen