Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Behörden rufen Kondome zurück

© AP, dapd

31.01.2012

Südafrika Behörden rufen Kondome zurück

Qualitätsmängel – “So undicht wie Siebe”.

Johnnesburg – Die südafrikanischen Gesundheitsbehörden rufen 1,35 Millionen Kondome zurück, die bei den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) verteilt wurden.

Grund für die Rückrufaktion seien Berichte, wonach einige der Kondome während des Geschlechtsverkehrs gerissen seien, hieß es am Dienstag. Der Aids-Aktivist Sello Mokhalipi sagte, Dutzende Menschen hätten sein Büro aufgesucht, um über geplatzte Kondome zu berichten. Wenn Wasser in die Kondome geschüttet wurde, seien sie “so undicht wie Siebe” gewesen, sagte er. Die Behörden wollten nun Tests an den Verhütungsmitteln durchführen. Südafrika hat die weltweit höchste Rate an HIV-Infizierten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suedafrikanische-behoerden-kondome-zurueck-37216.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen