Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.10.2009

Suchmaschinenbetreiber Google will neue Musiksuche anbieten

San Francisco – Der Suchmaschinenbetreiber Google will die Musiksuche vereinfachen. Künftig soll es möglich sein, unmittelbar nach Eingabe von Titel und Interpret einen Link zu sehen, unter dem eine kurze Hörprobe zu starten ist. Diese wiederum sollen über Partnerseiten zur Verfügung gestellt werden, teilte das Unternehmen mit. Auch die Suche nach einem Musikstück, dessen Titel man nicht kennt, soll verbessert werden, indem Songtexte automatisch nach einzelnen Textzeilen durchsucht werden. Nach Angaben von Google beziehen sich im Durchschnitt zwei der zehn häufigsten Suchanfragen auf Musik oder die Suche nach einem bestimmten Titel. In Deutschland ist die neue Musiksuche derzeit noch nicht verfügbar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suchmaschinenbetreiber-google-will-neue-musiksuche-anbieten-3097.html

Weitere Nachrichten

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Linke müssen Widerstand gegen Le Pen organisieren

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich hat sich Linkspartei-Chef Bernd Riexinger dafür ausgesprochen, alles zu tun, "um Le Pen zu ...

Robert Lewandowski 2017 FC Bayern

© Rufus46 / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokalhalbfinale Ex-BVB-Kapitän Kehl sieht Bayern unter größerem Druck

Sebastian Kehl glaubt daran, dass sich Borussia Dortmund im DFB-Pokalhalbfinale gegen den FC Bayern München durchsetzen wird. "Beiden Teams hat das ...

Polizei

© Mattes / gemeinfrei

Gewerkschaft der Polizei Wir brauchen 20 000 Beamte mehr

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat angesichts der "alarmierenden" Zunahme von Gewalttaten in Deutschland Bund und Länder aufgefordert, das Personal bei ...

Weitere Schlagzeilen