Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.09.2010

Suche nach vermisstem Mirco dauert an

Grefrath – Im nordrhein-westfälischen Grefrath bei Mönchengladbach dauert die Suche nach dem vermissten zehnjährigen Mirco weiter an. Die Polizei will am Mittwoch erneut rund 1.000 Beamte aus ganz Nordrhein-Westfalen im Bereich rund um Grefrath einsetzen, nachdem die Suche am Dienstag nach Einbruch der Dämmerung abgebrochen worden war. Nach Angaben der Behörden seien bei der Fahndung eine Vielzahl von Gegenständen und Spuren sichergestellt worden. Ob sich darunter ein entscheidender Hinweis auf den Verbleib von Mirco befindet, ist allerdings noch unklar.

Bis zum Dienstagabend seien zudem rund 200 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Nach wie vor fehle jedoch der entscheidende Hinweis auf den Typ des dunklen Pkw, der am Freitagabend zwischen 21:20 und 22:00 Uhr am Fundort des Fahrrades von Mirco beobachtet worden war.

Der Junge war zuletzt am Freitagabend an einer Bushaltestelle in der Nähe einer Skater-Anlage in Grefrath gesehen worden. Später wurde sein Fahrrad gefunden, Suchhunde hatten Mircos Spur noch fünf Kilometer Richtung Norden gewittert. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Zehnjährige einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suche-nach-vermisstem-mirco-dauert-an-14545.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen