Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Suche nach Leiche noch ohne Erfolg

© AP, dapd

23.04.2012

Vor 33 Jahren verschwunden Suche nach Leiche noch ohne Erfolg

Der sechsjährige Etan Patz war 1979 auf dem Weg zur Schule verschwunden.

New York – Die Suche nach der Leiche eines seit 33 Jahren vermissten Jungen in einem Kellerraum im New Yorker Stadtteil SoHo ist bisher ohne Erfolg geblieben. Am Sonntag musste sie wegen schwerer Regenfälle unterbrochen werden, sollte aber am Montagmorgen wieder aufgenommen werden.

Der sechsjährige Etan Patz war 1979 auf dem Weg zur Schule verschwunden. Nach neuen Hinweisen hatte die Polizei vergangene Woche damit begonnen, einen Kellerraum aufzugraben. Ein Bekannter der Familie hatte dort zum Zeitpunkt von Patzs Verschwinden eine Werkstatt. Der Mann wurde von der Polizei bisher aber nicht offiziell als Verdächtiger benannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/suche-nach-leiche-noch-ohne-erfolg-51935.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen