Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Stuttgarter Schauspielhaus wiedereröffnet

© dapd

17.02.2012

Staatstheater Stuttgarter Schauspielhaus wiedereröffnet

Eröffnung mit Sartres “Das Spiel ist aus”.

Stuttgart – Nach 18 Monaten Umbau ist das Staatstheater Stuttgart in seine Spielstätte im Schauspielhaus zurückgekehrt. Eröffnet wurde das weitgehend generalsanierte Haus am Freitag mit der ausverkauften Premiere von Friedrich Schillers “Don Karlos” in der Regie von Hasko Weber. Eine Sprecherin sagte, die Premiere laufe gut und das Hus komme gut an.

Am Samstag hat “Das Spiel ist aus” von Jean-Paul Sartre Premiere. Am Sonntag öffnet das Schauspielhaus seine Pforten für Besucher.

Getrübt wird die Freude über die Rückkehr allerdings davon, dass die Bauarbeiten nicht fristgerecht beendet wurden. Bei der Premiere musste das Publikum beispielsweise auf provisorischem Gestühl sitzen. Auch mit der Bühnentechnik gibt es noch Probleme. Wegen noch anstehender Arbeiten fallen mehrere geplante Aufführungen aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stuttgarter-schauspielhaus-wiedereroeffnet-40663.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen