Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

S21-Gegner wollen eigenen OB-Kandidaten aufstellen

© dapd

07.03.2012

Stuttgart 21 S21-Gegner wollen eigenen OB-Kandidaten aufstellen

Bündnis aus Bahnhofsgegnern, Linken und Netzaktivisten plant Treffen.

Stuttgart – Den Grünen wächst bei der Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart gefährliche Konkurrenz heran. Nach Informationen der Wochenzeitung „Die Zeit“ planen die Gegner des umstrittenen Bahnhofsprojekts „Stuttgart 21“, einen eigenen Kandidaten aufzustellen. Dazu soll sich am 17. März ein Bündnis aus Bahnhofsgegnern, Linken und Netzaktivisten treffen.

Ein Bürgermeisterkandidat der Bahnprojekt-Gegner könnte die Grünen bei der Wahl entscheidende Stimmen kosten. Der Unmut über Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und seine Partei ist an der Basis groß, weil sie das über vier Milliarden Euro teure Projekt nicht verhindert haben.

Bei einer Volksabstimmung am 27. November 2011 hatte sich die Mehrheit der Baden-Württemberger gegen einen Ausstieg des Landes aus der Finanzierung des Projekts ausgesprochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stuttgart-s21-gegner-wollen-eigenen-ob-kandidaten-aufstellen-44495.html

Weitere Nachrichten

Muslime demonstrieren am 14.11.2015 gegen Terror

© über dts Nachrichtenagentur

Israels Botschafter in Berlin Muslime müssen sich gegen Terror engagieren

In deutlichen Worten hat Israels Botschafter die Muslime in Deutschland aufgerufen, ihre Stimme gegen Terror zu erheben. "Ich finde, dass sich die Muslime ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers CDU bestätigt Ableben von Helmut Kohl

Altkanzler Helmut Kohl ist tot. Einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigte die CDU am Freitagabend. Kohl war von 1982 bis 1998 deutscher ...

Bundeswehr-Soldat mit G36

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Franco A. sprach in Asylanhörung zum Teil Deutsch

Der Bundeswehroffizier Franco A., der sich als Syrer ausgegeben hatte und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) als schutzbedürftig anerkannt ...

Weitere Schlagzeilen