Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

22.10.2010

„Stuttgart 21“: Schlichtungsgespräche haben begonnen

Berlin – Die Schlichtungsgespräche zum Projekt „Stuttgart 21“ haben begonnen. Seit Freitagmorgen zehn Uhr saßen die Befürworter und Gegner mit dem Schlichter Heiner Geißler zusammen. Als Vertreter der Projektgegner nahm unter anderem Grünen-Fraktionschef Winfried Kretschmann teil. Als Projektbefürworter erschien unter anderem Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU). Die Schlichtungsgespräche waren sowohl im Stuttgarter Rathaus auf Monitoren, als auch auf dem Fernsehsender „Phoenix“ zu sehen.

Die öffentliche Übertragung wurde im Vorfeld von Geißler gefordert. Eine öffentliche Debatte solle dafür sorgen, dass die Bevölkerung in der Lage sei, selbstständig zu denken und sich aus der eigenen Unmündigkeit zu befreien, so der 80-Jährige. Großprojekte wie „Stuttgart 21“ könnten bei den technischen Voraussetzungen nicht mehr unter Ausschluss der Öffentlichkeit diskutiert werden. Die Schlichtung soll bis zum 3. Dezember jeden Freitag fortgesetzt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stuttgart-21-schlichtungsgespraeche-haben-begonnen-16466.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen