Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Stuttgart 21″-Gegner sagen Teilnahme an Spitzengespräch ab

© dts Nachrichtenagentur

06.09.2010

“Stuttgart 21″-Gegner sagen Teilnahme an Spitzengespräch ab

Stuttgart – Das Aktionsbündnis gegen das Großbauprojekt „Stuttgart 21“ hat seine Teilnahme am Spitzengespräch mit der Bahn, dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart abgesagt. Mehrere Tausend Demonstranten reagierten am Montag begeistert auf die Nachricht, die Organisatoren des Widerstands gegen den Bahnhofsneubau hätten das Gespräch platzen lassen.

Medienberichten zufolge, fehle den Gegnern des Projekts die Basis für ein Gespräch auf Augenhöhe, solange der Abriss des Nordflügels des alten Bahnhofes nicht ausgesetzt werde. Laut dem Sprecher des Bündnisses, Gangolf Stocker, sei man nur bei einem Abrissstopp gesprächsbereit. Außerdem solle deutlich gemacht werden, worüber man mit dem Bündnis diskutieren wolle.

Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) bekräftigte derweil, das Gesprächsangebot bleibe weiterhin bestehen. Er hoffe trotz der Absage auf einen konstruktiven Dialog. Zuvor hatten sich bereits zwei Demonstranten an einen Tanklaster gekettet. Durch Abmontieren der Stoßstange konnte die Polizei die beiden Projektgegner wieder frei bekommen. Zudem hatten Landwirte und Parkschützer mit Traktoren die Zufahrt zu dem Baugelände blockiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stuttgart-21-gegner-sagen-teilnahme-an-spitzengespraech-ab-14455.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Mehr als 200 islamfeindliche Straftaten im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres sind in Deutschland Muslime in mehr als 200 Fällen wegen ihrer Religion beleidigt und angegriffen worden oder wurden ...

Mutmaßlicher Attentäter in Manila am 02.06.2017

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Philippinen Über 30 Tote bei Angriff auf Spielkasino in Manila

Bei einem Anschlag auf ein Spielkasino auf den Philippinen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen wurden verletzt, zum Teil ...

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. "Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich ...

Weitere Schlagzeilen