Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gegner fordern sofortigen Bau- und Vergabestopp

© dts Nachrichtenagentur

30.07.2011

Stuttgart 21 Gegner fordern sofortigen Bau- und Vergabestopp

Bahn dürfe keine Fakten schaffen.

Stuttgart – Nach dem Kompromiss-Vorschlag des Schlichters Heiner Geißler vom Freitag haben die Gegner des Bahnprojekts erneut einen sofortigen Bau- und Vergabestopp gefordert. Die Überprüfung des Vorschlags von Geißler, der eine Kombination aus dem bestehenden Kopfbahnhof und der geplanten Durchgangsstation unter der Erde beinhaltet, nehme nach Angaben der Gegner einige Zeit in Anspruch. In der Phase dürfe die Bahn keine Fakten schaffen. Bahnvorstand Volker Kefer hatte es am Freitag abgelehnt, die Arbeiten ruhen zu lassen und auf die Auftragsvergabe für „Stuttgart 21“ zu verzichten.

Unterdessen hat Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) den Vorschlag Geißlers einem Zeitungsbericht zufolge abgelehnt. Es handele sich dabei um eine uralte Variante, die vor vielen Jahren schon einmal verworfen worden sei, so Ramsauer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stuttgart-21-gegner-fordern-wiederholt-sofortigen-bau-und-vergabestopp-24841.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen