Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.12.2011

Wetter Sturmtief „Joachim“ zieht über Polen

Warschau – Das Sturmtief „Joachim“ ist in der Nacht zum Samstag über Deutschland weiter nach Polen gezogen. Dort wurden mindestens vier Menschen bei dem Unwetter verletzt. Im Wintersportort Zakopane im Süden von Polen fiel der Strom aus, nachdem Bäume in Leitungen gestürzt waren. Dutzende Gebäude wurden zudem teilweise schwer beschädigt.

In Deutschland hatte das Sturmtief „Joachim“ am Freitag vor allem im Süden und in der Mitte für Verkehrschaos und abgesagte Veranstaltungen gesorgt. Bei Neuschnee und glatten Straßen waren die Staus im Sauer- und Siegerland bis zu 20 Kilometer lang, auch in Thüringen häuften sich nach heftigen Schneefällen Verkehrsprobleme.

Nach dem Sturmtief soll es in Deutschland deutlich kälter werden. Vor allem im Süden und Südosten sinkt die Schneefallgrenze bis ins Flachland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sturmtief-joachim-zieht-ueber-polen-31561.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen