Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

09.04.2015

G36-Probleme Grüne werfen von der Leyen Scheinheiligkeit vor

Grünen schließen einen Untersuchungsunterschuss zum G36 nicht mehr aus.

Berlin – Die Grünen haben Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgeworfen, allein ihrem Amtsvorgänger die Verantwortung für die Vertuschung von Problemen mit dem Sturmgewehr G36 zu geben.

„Frau von der Leyen kann die Schuld nicht allein auf Thomas de Maizière abwälzen, denn auch in ihrer Amtszeit wurden Probleme beim G 36 schöngeredet und vertuscht“, sagte die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen, Agnieszka Brugger, der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe). „Das ist scheinheilig.“

Die Verteidigungsministerin müsse „auch die Fehler unter ihrer Führung schonungslos aufklären und aufarbeiten“, so Brugger. Inzwischen schließen auch die Grünen einen Untersuchungsunterschuss zum G36 nicht mehr aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sturmgewehr-g36-gruene-werfen-von-der-leyen-scheinheiligkeit-vor-81786.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW-Wahl Laschet schließt GroKo als Juniorpartner von Kraft nicht aus

Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Armin Laschet, würde nach der Landtagswahl im Mai gegebenenfalls auch als Juniorpartner eine Große Koalition mit ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Weitere Schlagzeilen