Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Studenten in einer Universität

© dts Nachrichtenagentur

11.09.2012

Bildung Studienanreize für bildungsferne Schüler gefordert

„Studieren und Arbeiten gemeinsam ist für viele sehr viel attraktiver.“

Berlin – Die bildungspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen von FDP und SPD haben mehr Anreize für Kinder aus bildungsfernen Schichten gefordert, ein Studium aufzunehmen. Patrick Meinhardt (FDP) forderte einen Ausbau der dualen Hochschulbildung: „Studieren und Arbeiten gemeinsam ist für viele sehr viel attraktiver, als einige Jahre nur im Hörsaal zuzubringen“, sagte Meinhardt der „Welt“ (Dienstagausgabe).

Sein SPD-Kollege Ernst Dieter Rossmann sagte: „Universitäten müssen sich mehr öffnen für Menschen ohne Abitur. Wenn ein Handwerker studiert, dann studieren auch seine Kinder.“ Universitäten müssten zeigen, dass sie „kein wissenschaftlicher Elfenbeinturm“ sind.

Die Vodafone Stiftung Deutschland hatte zuvor eine Studie veröffentlicht, der zufolge der Anteil der Schüler aus bildungsfernen Schichten, die ein Studium aufnehmen, in den vergangenen Jahrzehnten gesunken ist, obwohl mehr von ihnen die Hochschulreife haben.

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, entgegnete, dass die Universitäten gegen den Negativtrend nichts „Entscheidendes tun können. Das ist eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft.“ Die Hochschulen könnten aber zur Problemlösung beitragen, etwa indem sie durch Tage der offenen Tür Schülern einen ersten Eindruck der Hochschulwelt vermitteln.

Das Bundesforschungsministerium kritisierte die Studie der Vodafone Stiftung: Dieser läge „die falsche Annahme zugrunde, dass Akademiker mehr wert sind als gut ausgebildete Optiker oder Mechatroniker“. Dabei sei die berufliche Bildung eine der Stärken des deutschen Bildungssystems.

Zudem teilte das Ressort der Zeitung mit: „Wir fördern die Durchlässigkeit und den Zugang zu einem Hochschulstudium für Kinder aus bildungsfernen Familien auf vielen Wegen: Mit BAföG und Bildungskrediten einerseits, aber auch mit Hilfe von Aufstiegsstipendien, die jungen Berufstätigen den Weg an die Hochschule erleichtern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studienanreize-fuer-bildungsferne-schueler-gefordert-56597.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen