Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.10.2009

Studie Türkischstämmige Deutsche besser integriert als gedacht

Essen – Deutsche mit türkischem Hintergrund sind einer Studie zufolge besser integriert, als die von Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin ausgelöste Debatte vermuten lässt. Wie die „Zeit“ unter Berufung auf eine Untersuchung des Essener Zentrums für Türkeistudien berichtet, haben neun von zehn türkischstämmigen Personen regelmäßige Kontakte zu Deutschen. Nur zwei Prozent würden sich bewusst von deutschen Einflüssen isolieren. Vier von fünf türkischstämmigen Deutschen würden demnach in Wohngegenden leben, die mindestens zur Hälfte von Deutschen bewohnt sind. Sarrazin hatte mit seinen Aussagen über die angebliche Integrationsscheu von Migranten für heftige Diskussionen in Deutschland gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-tuerkischstaemmige-deutsche-besser-integriert-als-gedacht-2784.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen