Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.03.2010

Studie Stressverarbeitung ist von Alter und Geschlecht abhängig

Montreal – Geschlecht und Alter einer Person sind entscheidende Faktoren für die Verarbeitung von Stress. Dies ergab eine kanadische Studie, die den Umgang mit Stress von 81 männlichen und 118 weiblichen Probanden zwischen 20 und 64 Jahren untersucht hat. Demnach wäre das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden für defensive Frauen höher, eine geringe Abwehrhaltung würde bei älteren Männern zu gesundheitlichen Problemen führen, so Bianca D`Antono von der Universität Montreal. Die Forscher betrachteten dabei unterschiedliche Stressebenen. Frauen und ältere Männer würden körperlich mit Stress reagieren, wenn es um ihr Selbstwertgefühl oder die Sicherung sozialer Bindungen gehe, so Jean-Claude Tardif, Forscher des Montreal Heart Institute. Die Wissenschaftler weisen jedoch darauf hin, dass weitere Studien nötig wären, um eine Entwicklung auf diesem Gebiet beobachten zu können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-stressverarbeitung-ist-von-alter-und-geschlecht-abhaengig-8645.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen