Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

05.05.2013

Studie Steuerpläne der Grünen belasten Familien erheblich

810 Euro inklusive Soli mehr Belastung.

Berlin – Die Steuerpläne der Grünen werden Familien im Mittelstand laut einer Studie empfindlich treffen und nicht nur die sogenannten Vielverdiener, auf die die Pläne eigentlich abzielen sollen. Dies zeigen Modellrechnungen der Steuerexperten des IW Köln und des Bundes der Steuerzahler, wie die „Welt am Sonntag“ berichtet.

Ein Arbeitnehmer (Single) mit einem Jahreseinkommen von 80.000 Euro müsste nach den Berechnungen schon 1.000 Euro mehr Steuern im Jahr zahlen und selbst bei einem Jahreseinkommen von 70.0000 Euro würden 348 Euro mehr fällig. Doch auch auf ein berufstätiges Ehepaar ohne Kinder würde eine jährliche Mehrbelastung inklusive Soli in Höhe von 787 Euro zukommen. Und selbst ein Ehepaar mit Kindern, beide berufstätig, muss bei einem Jahreseinkommen von 90.000 Euro immerhin 810 Euro inklusive Soli mehr berappen, wie die „Welt am Sonntag“ anhand der Modellrechnungen aufzeigt. Laut Wirtschaftsministerium summieren sich die Belastungen für die Steuerzahler insgesamt auf über 30 Milliarden Euro.

Nicht nur höhere Belastungen, sondern auch ein komplizierteres Steuerrecht wäre die Folge der grünen Pläne. Michael Hüther, Direktor des IW Köln, stellt fest: „Unterschiedliche Splittingverfahren bei Steuern und Sozialbeiträgen machen das Steuersystem unnötig kompliziert.“

Die Folgen der Steuerpläne reichen aber noch weiter, denn sie treffen nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Personengesellschaften, wie die „Welt am Sonntag“ berichtet. „Mit der drastischen Erhöhung des Spitzensteuersatzes und der grünen Vermögensabgabe lassen die Grünen besonders Personengesellschaften bluten“, sagt Brun-Hagen Hennerkes von der Stiftung Familienunternehmen. Er zeigt anhand von Berechnungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), dass Unternehmen mit einer Bilanzsumme von 126 Millionen Euro allein durch die Vermögensabgabe rund 21 Prozent mehr Steuern zahlen würden. Alle grünen Steuererhöhungen, also inklusive Erhöhung des Spitzensteuersatz, würde eine Mehrbelastung von 36 Prozent für die Unternehmen bedeuten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-steuerplaene-der-gruenen-belasten-familien-erheblich-62872.html

Weitere Nachrichten

Grüne auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holstein Grüne stimmen für „Jamaika-Koalition“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben sich in einer Mitgliederbefragung für eine "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. 84,3 Prozent der Mitglieder des ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner kritisiert Äußerungen von SPD-Kanzlerkandidat Schulz

FDP-Parteichef Christian Lindner kritisiert die Äußerungen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. "Wenn man so scharfes Vokabular wie Herr Schulz ...

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Weitere Schlagzeilen