Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.07.2010

Studie Späterer Unterrichtsbeginn macht Schüler leistungsfähiger

Providence – Ein späterer Unterrichtsbeginn und damit gleichzeitig mehr Schlaf können die Leistungsfähigkeit von Schülern deutlich erhöhen. Das ergab eine Studie unter mehr als 200 Schülern der Klassenstufe 9 bis 12 im US-Bundesstaat Rhode Island. Dabei wurde der übliche Unterrichtsbeginn um eine halbe Stunde auf 8:30 Uhr verschoben. Gleichzeitig gingen die Schüler zur selben Zeit ins Bett wie vor dem Versuch.

Bei einer Befragung im Anschluss an die Probephase gaben 45,1 Prozent der Schüler an, nicht richtig glücklich oder sogar deprimiert zu sein. Der Anteil dieser Gruppe hatte vor dem Versuch noch 65,8 Prozent betragen. Der Anteil derer, die wegen Müdigkeit die Krankenstation der Schule aufsuchten, ging von 15,3 Prozent auf 4,6 Prozent zurück. Zudem stiegen die Leistungen und die Motivation der Schüler und weniger von ihnen schwänzten den Unterricht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-spaeterer-unterrichtsbeginn-macht-schueler-leistungsfaehiger-11561.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen