Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.07.2010

Studie Späterer Unterrichtsbeginn macht Schüler leistungsfähiger

Providence – Ein späterer Unterrichtsbeginn und damit gleichzeitig mehr Schlaf können die Leistungsfähigkeit von Schülern deutlich erhöhen. Das ergab eine Studie unter mehr als 200 Schülern der Klassenstufe 9 bis 12 im US-Bundesstaat Rhode Island. Dabei wurde der übliche Unterrichtsbeginn um eine halbe Stunde auf 8:30 Uhr verschoben. Gleichzeitig gingen die Schüler zur selben Zeit ins Bett wie vor dem Versuch.

Bei einer Befragung im Anschluss an die Probephase gaben 45,1 Prozent der Schüler an, nicht richtig glücklich oder sogar deprimiert zu sein. Der Anteil dieser Gruppe hatte vor dem Versuch noch 65,8 Prozent betragen. Der Anteil derer, die wegen Müdigkeit die Krankenstation der Schule aufsuchten, ging von 15,3 Prozent auf 4,6 Prozent zurück. Zudem stiegen die Leistungen und die Motivation der Schüler und weniger von ihnen schwänzten den Unterricht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-spaeterer-unterrichtsbeginn-macht-schueler-leistungsfaehiger-11561.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen