Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.06.2011

Studie: Single-Mütter sind gesundheitlich eher angeschlagen

Columbus – Alleinerziehende Mütter sind offenbar gesundheitlich eher angeschlagen, wenn sie das 40. Lebensjahr erreicht haben als verheiratete Frauen. Wie eine Studie der Ohio State University zeigt, leiden Alleinerziehende sehr viel öfter an gesundheitlichen Problemen. Das könne der Studie zufolge nur eine spätere Hochzeit mit dem leiblichen Vater des Kindes rückgängig machen. Eine Hochzeit mit einem anderen Partner wirkt sich hingegen nicht auf den Gesundheitszustand der Mutter aus.

Als mögliche Gründe für die gesundheitliche Belastung führten die Wissenschaftler ein erhöhtes Stressaufkommen und finanzielle Nöte von Singles an. Mittlerweile kommen etwa 40 Prozent der Neugeborenen von Single-Müttern. Dagegen waren es vor 50 Jahren nur zehn Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-single-muetter-sind-gesundheitlich-eher-angeschlagen-21176.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Kommunen fordern bessere Integration in den Arbeitsmarkt

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat eine durchwachsene Bilanz bei der Integration von Flüchtlingen gezogen. Insgesamt sei man "sehr viel ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lehnt Bürgschaft für Air Berlin ab

FDP-Chef Christian Lindner hat einer möglichen Bürgschaft für die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin eine Absage erteilt. "Für mich zeigt ...

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Wartezeit auf Schuldnerberatung beträgt im Schnitt zehn Wochen

Personen, die aufgrund finanzieller Probleme im Jahr 2016 die Hilfe einer Schuldnerberatungsstelle in Anspruch nahmen, haben durchschnittlich zehn Wochen ...

Weitere Schlagzeilen