Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.03.2010

Studie Schwangere müssen nicht auf Sport verzichten

Madrid – Auch schwangere Frauen können sich sportlich betätigen. Besonders, wenn sie übergewichtig sind, können sie ihren Babys sogar einen Startvorteil ins Leben verschaffen, indem sie sich sportlich betätigen, berichtet die Zeitschrift „Apotheken Umschau“. Das Blatt beruft sich dabei auf eine Studie der Universität von Madrid, für die zwei Gruppen Schwangere verglichen wurden, die bis dahin wenig Sport getrieben hatten. Die eine Gruppe bekam ein leichtes Bewegungsprogramm verordnet, die zweite nicht. Während Frauen mit Übergewicht aus der Gruppe ohne Sport häufiger auch sehr schwere Kinder bekamen, gab es diesen Zusammenhang bei der Bewegungsgruppe nicht. Ein Geburtsgewicht von mehr als vier Kilogramm ist ein Risikofaktor für Diabetes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-schwangere-muessen-nicht-auf-sport-verzichten-8868.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen